Pressemitteilungen

Meinungen von Sachverständigen

BVS: 5 Tipps für die Praxisbewertung

Wer den Wert seiner Praxis bestimmen lassen will, sollte auf qualifizierte Sachverständige setzen. Frank Boos, Mitglied im Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS), gibt fünf Branchentipps für die erfolgreiche Praxisbewertung.

1.    Neutrale Praxisbewertung

Wer eine Praxis kaufen oder verkaufen möchte, sollte erst wissen, was diese eigentlich wert ist. Wichtig ist hierbei eine neutrale Praxisbewertung mit objektiviertem Praxiswert, der dem Verkehrswert entspricht. Ein neutrales, qualifiziertes Wertgutachten kann einer fundierten Preisverhandlung dienlich sein und große Spannen auf eine bestimmte Verhandlungsbasis begrenzen.

2.    Bewertungsmethode gemäß vorherrschender Marktgegebenheiten    

In Zeiten eines stetigen Wandels sind die Rahmenbedingungen für die Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen bedeutsam. Die Bewertungsmethode muss den zum Zeitpunkt vorherrschenden Marktgegebenheiten entsprechen.

3.    Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften einer Arztpraxis 

Bei der Wertermittlung ist zu berücksichtigen, dass jede medizinische Facharztpraxis ein wirtschaftliches Individuum darstellt, was bedeutet, dass der Unternehmensbewerter versuchen muss, diese individuellen Eigenschaften herauszufiltern, um sie in die Bewertung einfließen zu lassen. Die modifizierte Ertragswertmethode bietet die beste Möglichkeit, den Besonderheiten einer medizinischen Facharztpraxis zu entsprechen. Auch dürfte sie am ehesten den rechtlichen Ansprüchen genügen. So hat der Bundesgerichtshof (Vorinstanz OLG Hamm vom 15.01.2009; Az.: 1 UF 119/07) in seiner Entscheidung vom 09.02.2011 (Az.: XII ZR 40/09) die Anwendung der modifizierten Ertragswertmethode manifestiert. Bei dieser Methode wird der Goodwill wegen seiner begrenzten zeitlichen Reichweite abgeschrieben. Darüber hinaus wird der Ertragswert auf den Bewertungszeitpunkt diskontiert.

4.    Standort  

Als wesentlicher Faktor für die Bestimmung des Praxiswertes hat sich in den letzten Jahren der Standort der Praxis herauskristallisiert. Fehleinschätzungen zum Praxisstandort und dessen Potenzial können in Zukunft gravierende Wertverluste zur Folge haben. Eine umfassende Standortanalyse ist wichtiger Bestandteil des modifizierten Ertragswertverfahrens und für eine qualifizierte Wertermittlung unerlässlich.

5.    Fachgebiet    

Weiterhin ist dem Fachgebiet der jeweiligen Arztpraxis Aufmerksamkeit zu schenken. Es gibt enorme Unterschiede bei dem Ergebnis der Wertermittlung, je nach dem Fachgebiet der Praxis.

 

Weitere Informationen unter:

Pfeffer & Boos Partnergesellschaft
Dipl.-Kaufmann Frank Boos
Ötigheimer Weg 20
76437 Rastatt
Tel.: 07222 48355
Fax: 07222 49155
info@remove-this.pfeffer-boos.de
www.pfeffer-boos.de

IHK Karlsruhe: öffentlich bestellt und vereidigt für Bewertung von Unternehmen und Praxen im Gesundheitswesen, Betriebsanalysen und Betriebsunterbrechungen

Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter
sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS)
Willi Schmidbauer, BVS-Präsident
Charlottenstraße 79/80
10117 Berlin
Tel.: 030 255 938-0
Fax: 030 255 938-14
info@remove-this.bvs-ev.de
www.bvs-ev.de