Veranstaltungen

Terminübersicht

 

Datum/Uhrzeit

14. April 2021
10:00 Uhr - 14:30 Uhr

Referent

Dr. Moritz Kirchner
Diplom-Psychologe, Doktor der Politikwissenschaften, ehemaliger deutscher Vizemeister im Debattieren und seit mehr als elf Jahren als Trainer, Berater, Coach, Mediator und Redenschreiber tätig. Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Kommunikation und Gesellschaft. 

Kurzbeschreibung
Die Arbeit im Sachverständigenwesen ist immer konkrete Arbeit mit anderen Menschen. Genau deshalb ist es wichtig, sie schnell und präzise einschätzen zu können. Hierfür hält die Persönlichkeitspsychologie viele wichtige Instrumente wie die Persönlichkeitsanalyse, die Körpersprachenanalyse sowie psychologische Testverfahren bereit. Allerdings setzt Fremderkenntnis für gewöhnlich Selbsterkenntnis voraus, denn häufig schließen wir von unseren Eigenschaften auf die anderer Personen.

Ebenso braucht die Arbeit als Sachverständige/r ein gesundes Selbstvertrauen. Dieses lässt sich entwickeln und kultivieren, was einem hilft, sicher und souverän in schwierigen Situationen aufzutreten. Genau dies geschieht in diesem Training/Webinar, welches sich erst dem Thema Persönlichkeit, und dann darauf aufbauend, dem Selbstvertrauen widmet.

Die Seminarinhalte:

Grundlagen der Persönlichkeitspsychologie
Andere schnell einschätzen können
Analyse von Körpersprache
Grundlagen des Selbstvertrauens
Das eigene Selbstvertrauen kultivieren
Durchführung eines Persönlichkeitstests (selbstverständlich bekommen nur Sie ihre Ergebnisse)


Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 11:30 Uhr Web-Seminar
11:30 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 14:30 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 3 Stunden.

Das Web-Seminar ist auf maximal 16 Personen begrenzt.

Sollte das Web-Seminar bereits ausgbucht sein kontaktieren Sie bitte direkt die BVS-Akademie.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit

26. April 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referent

Dr. F. Jörg Wohlgemuth
Competenza GmbH
ö.b.u.v. Sachverständiger, bestellt von der IHK Offenbach am Main für Schadstoffe in Innenräumen

Kurzbeschreibung
Das Thema PCB ist in den letzten Jahren wieder stärker in den Fokus gerückt. Grund hierfür sind nicht zuletzt Maßnahmen zur Wärmedämmung, die, wenn eine PCB-Belastung der Fassade nicht erkannt wurde, zu z.T. sehr hohen PCB Raumluft- und Materialbelastungen führen. Bei Fachdiskussionen zum Thema PCB-Sanierung fällt dabei immer wieder auf, dass zum Teil Wissen, dass Ender der 1990er und Anfang der 2000er Jahre erarbeitet wurde, in Vergessenheit geraten ist.

Vor diesem Hintergrund möchte der Lehrgang systematisch in das Thema PCB-Sanierung einführen. Besonderer Wert wird hierbei auf folgende Themen gelegt

Systematik der Untersuchung
Bewertung unter Berücksichtigung des PCB-Kongenerenmusters
Raumluftanalytik
Sofortmaßnahmen
Beschichtungssysteme für Skundärquellen
Sanierung und RLT
Der Referent bringt seine Erfahrungen aus mehr als 150 PCB-Sanierungen sowie Untersuchungen zum Rückhaltevermögen verschiedener Beschichtungssysteme in den Lehrgang ein


Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
 

Datum/Uhrzeit

27. April 2021
10:00 - 15:00 Uhr

Referent

RA Wolfgang Jacobs
Geschäftsführer des BVS e.V., Mitautor von Fachbüchern zum Sachverständigenrecht, Autor zahlreicher Fachbeiträge zum Sachverständigenwesen, Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Sachverständigen

Kurzbeschreibung
Trotz aller beruflicher Routine ist die Abrechnung von Gerichtsgutachten vielfach mit Schwierigkeiten oder Ärgernissen verbunden. Einwendungen von Kostenbeamten, Bezirksrevisoren und auch von Prozessparteien nehmen Zeit in Anspruch und führen häufig zu Kürzungen der Vergütung. Oftmals setzen Sachverständige aber hierzu selbst die Ursache. Dieses Seminar soll ein Beitrag dazu sein, wie derartige Ärgernisse nach Möglichkeit vermieden werden können.

 

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
28.04.2021

Web-Seminar

 

Datum/Uhrzeit

28.04.2021 – ab 16:00 Uhr

Referenten

Herr Jacobs, Frau Wirwohl

Kurzbeschreibung

Am 28. April 2021 um 16 Uhr geht es weiter mit der dritten BVS Expertenrunde!

Dieses Mal geht es um das Thema Ortstermine. Nennen Sie uns dazu gerne vorab per Mail Ihre Fragen und gewünschten Schwerpunkte.

akademie@remove-this.bvs-ev.de

 

Teilnahmepreise

Für BVS-Mitglieder ist dieses Angebot kostenfrei.

Link Anmeldung

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 23.04.2021 – 12:00 Uhr ausschließlich online an unter: https://www.eventbrite.de/e/bvs-expertenrunde-tickets-148311761471

Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, schreiben Sie sich bitte auf die Warteliste. So können wir erfassen, ob Bedarf an einer weiteren Gesprächsrunde besteht.

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie 2 Tage vorher von der BVS Akademie die Zugangsdaten zum Online Tool Zoom.


 
 

Datum/Uhrzeit

6. Mai 2021
10:00 Uhr - 14:30 Uhr

Referent

Dr. Moritz Kirchner
Diplom-Psychologe, Doktor der Politikwissenschaften, ehemaliger deutscher Vizemeister im Debattieren und seit mehr als elf Jahren als Trainer, Berater, Coach, Mediator und Redenschreiber tätig. Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Kommunikation und Gesellschaft. 

Kurzbeschreibung
Der Tonfall in der Gesellschaft wird rauer, und das spüren wir auch vor Gericht immer mehr. Persönliche Angriffe und Attacken auf die Glaubwürdigkeit nehmen zu, und sowohl die Person als auch die geleistete Arbeit von Sachverständigen wird öfter verbal herabgeschätzt. In diesem Training geht es darum, hiermit einen souveränen und professionellen Umgang zu finden. Konkret geht es aber auch darum, nicht in die Befangenheitsfalle aufgrund fehlender Contenance zu tappen.

Die Seminarinhalte:

    Gründe für die neue Verrohung
    Emotional intelligent reagieren
    Grundlegende Argumentationstechniken
    Passende Formulierungen zur Abwehr von Attacken

 

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 11:30 Uhr Web-Seminar
11:30 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 14:30 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 3 Stunden.

Das Web-Seminar ist auf maximal 16 Personen begrenzt.

Sollte das Web-Seminar bereits ausgbucht sein kontaktieren Sie bitte direkt die BVS-Akademie.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit

19. Mai 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referentin

Dipl.-Biologin Nicole Richardson
ö.b.u.v. Sachverständige, bestellt von der IHK Mittleres Ruhrgebiet für Schimmelpilze und andere Innenraumschadstoffe, Fachgruppe Gebäudediagnostik und Innenraumhygiene

Kurzbeschreibung
Im Bestand und im Neubau sind Feuchteschäden seit Jahren ein großes Thema. Trotzdem sind einheitliche Vorgehensweisen und Bewertungen bei Feuchteschäden noch nicht etabliert.
Das verwundert umso mehr, als dass die Rechtsprechung bei Schimmelpilzschäden ausgesprochen kritisch ist und im Zweifel immer den Nutzer schützt.
Unstrittig ist, dass Schimmel gesundheitlich relevant ist. Ob und welche Sanierungsmaßnahmen aus einem Feuchteschaden abzuleiten sind, bedarf einer sachverständigen Beurteilung.
Als Akteur*in im großen  Bereich der Feuchteschäden es zwingend notwendig fachkundig zu sein, um angemessen zu reagieren und Haftungsfallen zu umgehen.

Im Seminar werden deshalb  insbesondere für Bauleiter, Schadensgutachter, Schadensregulierer Gebäudemanager etc. Themen wie gesundheitliche Relevanz, die Bewertung von Schadensfällen, die Feststellung des Umfangs von Schäden und die Sanierbarkeit anhand von Praxisbeispielen dargestellt werden.

Folgende aktuelle Themen werden dabei zusätzlich diskutiert

Bewertung von Feuchteschäden in Fußbodenaufbauten
Ziele und Kontrolle von Schimmelpilzsanierungen in Innenräumen (WTA Richtlinie E --14)
Abnahme einer technischen Trocknung

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
 

Datum/Uhrzeit

1. Juni 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referent

Dr. F. Jörg Wohlgemuth
Competenza GmbH
ö.b.u.v. Sachverständiger, bestellt von der IHK Offenbach am Main für Schadstoffe in Innenräumen

Kurzbeschreibung
Das Thema Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Fliesenkleber (kurz PSF-Asbest) beschäftigt die Fachöffentlichkeit nun mittlerweile seit 2012. Spätestens der Nationale Asbestdialog 2017, der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem damaligen Bundeministerium für Umwelt und Bauen (BMUB) ins Leben gerufen wurde, sollte alle am Bau beteiligten Gruppen die Brisanz des Themas vor Augen geführt haben. Immerhin wurden zum Dialog alle wichtigen Gruppen, wie z.B. das Handwerk, die Planer, die privaten und kommunalen Wohnbaugesellschaften eingeladen. Umso mehr verwundert es, wie wenig das Thema im Baugeschehen angekommen ist. Angesicht des Gefahrenpotenzials eine aus haftungstechnischer Sicht nicht ungefährliche Situation.

Vor diesem Hintergrund wendet sich das Seminar an alle am Bauprozess beteiligten Sachverständigen. Es vermittelt sowohl die Grundlagen für die Bewertung von Asbest in Gebäuden als auch den aktuellen Stand des Themas PSF-Asbest, das derzeit in den verschiedensten Gremien bearbeitet wird. Zu nennen sind hierbei neben den Bundesministerien die Arbeitsschutzbehörden, die Berufsgenossenschaften, der VDI und natürlich der BVS.

Inhalte (Schwerpunkte):

Gefahrstoffverordnung und TRGS 519 (ASI-Arbeiten an Asbest), Status und geplante Änderungen
VDI 6202 Blatt 3, Erkennen und Bewerten von Asbest (Entwurfsfassung Sommer 2019, Weißdruch wahrscheinlich Frühjahr 2021))
Messprogram der Berufsgenossenschaften zum Thema Exposition bei Arbeiten an PSF-Asbest
Leitfaden LV 45 der Arbeitsschutzbehörden der Länder (Oktober 2018)
Handlungsanleitung Asbest des Bundes zum Thema PSF

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit:

04.06.2021
10:00 – 12:00 Uhr

Referentin:

Dipl.-Ing. Anne-Kathrin Borowski,

Vizepräsidentin BVS e.V., öffentlich bestellte und vereidigter Sachverständige für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Referent:

Günther Kirsten,

Fachbereichsleiter TGA - BVS Sachsen, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Installations- und Heizungsbauerhandwerk

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Kennen Sie den Beruf des/der Sachverständigen im Handwerk?

Sie sind als Handwerksmeister erfolgreich tätig und wollen sich zusätzlich als Sachverständiger der Handwerkskammer öffentlich bestellten lassen?

Wir helfen Ihnen gerne mit Informationen dazu, welches fachliche Anforderungsprofil zu erfüllen ist, welche Pflichten auf Sie im gerichtlichen und privaten Gutachtensbereich zukommen, welche gesetzlichen Voraussetzungen zu beachten sind und wo Sie Unterstützung erhalten können.

Zwei Stunden, gefüllt mit Informationen und der Möglichkeit, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen, die Ihnen weiterhelfen.

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 2 Stunden.

Agenda:

Top 1:        Bewerbung/Anforderung zur Sachverständigen-Qualifikation. 
                  Von der Bewerbung bis zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung

Top 2:        Kurzbericht zur Sachverständigen Tätigkeit

Top 3:        Der Gerichtsauftrag

Top 4:        Der Privatauftrag

Top 5:        Ausbildungskosten und Verdienstmöglichkeiten

Top 6:        Der Berufsverband der Sachverständigen – BVS e.V.

Top 7:        Diskussion

Teilnahmepreise:

Mitglieder/Nichtmitglieder: 80,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de

 


 
 

Datum/Uhrzeit:

11.06.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dipl.-Ökonom Jörg Brock
Systeme/Anwendungen der Informationsverarbeitung - Einsatz und Betrieb von PCs und verteilten Systemen

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Alles Wichtige zu IT-Ausstattung, Software, Sicherheit, Datenschutz, Webseiten und Internet-Marketing

Dieses Seminar richtet sich an Sachverständige aller Fachrichtungen und wird von den öffentlich bestellten und vereidigten IT-Sachverständigen des b.v.s. e.V. durchgeführt, die aus eigener Erfahrung eine intensive Einführung in den erfolgreichen und sicheren Einsatz von Informationstechnologie im Sachverständigenbüro geben.

 

STICHWÖRTER

- Überblick zur IT-Ausstattung eines Sachverständigenbüros

- Automatisierungspotentiale und Effizienzwerkzeuge

- Anforderungen des Datenschutzes für Sachverständige

- Allgemeine und spezielle Sicherheitsmaßnahmen

- Digital Signatur von Gutachten /eAkte / Elektronische Übermittlung

- Aufbau einer erfolgreichen und dynamischen Website

- Internetmarketing mit SEO, SEA und Bannerwerbung

 

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar

12:00 - 13:00 Uhr Pause

13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

 

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 

 



 
 

Datum/Uhrzeit

14. Juni 2021
9:00 Uhr - 16:00 Uhr

Referenten

Elke Schmitz, Rechtsanwältin
Rechtsberatung, juristiche Projektbegleitung, Weiterbildung - Dialog Technik und Recht
Patrick Gerhold
B.Eng. M.Sc. Brandschutz

Kurzbeschreibung

Zahlreiche Brandschutzprodukte werden bereits seit geraumer Zeit als europäisch harmonisierte Produkte gehandelt und in Bauwerken verwendet, wobei der für diese Produkte erforderliche Verwendbarkeitsnachweis bis 2016 mittels des sog. „Ü-Zeichens“ erfolgen konnte.

Dieser Praxis hat der Europäischen Gerichtshof (EuGH) eine deutliche Absage erteilt, die schließlich im Verbund mit der seit dem 01.07.2013 geltenden Bauproduktenverordnung (BauPVO) zu einer strukturellen Änderung des Bauordnungsrechts geführt hat. In der Folge stellt vor allem der Nachweis der Verwendbarkeit harmonisierter Bauprodukte auf Grundlage sog. „freiwilliger Herstellererklärungen“ in Form „technischer Dokumentationen“ für die Baubeteiligten in praktischer sowie in rechtlicher Hinsicht eine zentrale Neuerung dar.

Dies gilt umso mehr für die mit dem Brandschutz befassten Baubeteiligten. Denn hier hat die Einhaltung bauordnungsrechtlicher Schutzziele – und damit die Einhaltung der bauwerksseitigen Anforderungen auch bei Verwendung von harmonisierten Brandschutzprodukten – oberste Priorität.

Ein weiterer Kernbestandteil der Baurechtsnovellierung ist die stringente Differenzierung zwischen produktbezogenen Anforderungen an die Verwendbarkeit und solchen, die beim Zusammenfügen von Bauprodukten zu baulichen Anlagen, bestehen. Hier müssen die am Bau Beteiligten fortan auch mit Anwendbarkeitsnachweisen, wie der neuen allgemeinen Bauartgenehmigung umgehen.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
18.06.2021

Web-Seminar

 

Datum/Uhrzeit

18. Juni 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referentin

Dipl.-Ing. (BA) Karin Leicht
Zertifizierte Sachverständige für Schäden an Gebäuden (EIPOSCERT) und Radonfachperson

Kurzbeschreibung
Zum 31.12.2018 trat in Deutschland das neue Strahlenschutzgesetz in Kraft, welches weitreichende Auswirkungen auf die Bauwirtschaft, sowohl im Neubau als auch im Bestand, haben wird. In der Bauwelt ist die Thematik bislang weitgehend unbekannt bzw. unbeachtet. Den am Bau Beteiligten fehlen Grundlagen zum Thema Radon, um Bauweisen und Konstruktionen hinsichtlich möglicher Radonbelastung einschätzen zu können.

Auf die Bedeutung sog. Radonkarten und die bis Ende 2020 durch die Bundesländer auszuweisenden Radonvorsorgegebiete soll eingegangen werden. Auch soll dargelegt werden, wie mögliche Radon-Messergebnisse interpretiert werden können und wie leicht diese manipulierbar sind. Dem Thema soll mit Fachkenntnis und nicht mit unnötiger Hysterie be­gegnet werden. Das Web-Seminar soll Interesse für die Thematik wecken und nötige Grundlagen zur Verfügung stellen.

Insbesondere im Hinblick auf die per Allgemeinverfügung spätestens zum 31.12.2020 zu veröffentlichten Radonvorsorgegebiete gilt es, sich hierzu solides Wissen anzueignen.

Stichworte:
Strahlenschutzgesetz; Radonvorsorgegebiete; Konvektion; Diffusion; Radon; Edelgas; Lungenkrebs; Abdichtung; Gasdichtheit; aktive und passive Messung; Interpretation von Messergebnissen; Radonkarte; Alphastrahlung

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit:

20.07.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dipl.-Ing., Beratender Ingenieur Helge-Lorenz Ubbelohde, IGU Ingenieur- & Sachverständigengesellschaft

von der IHK zu Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Bundesfachbereichsleiter BAU des Bundesverbands der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen e. V.

Kurzbeschreibung:

Es gibt eine vielfältige Literatur über Schäden an Putzsystemen bzw. Gebäudeschäden durch Risse. Häufig erscheint die Beurteilung komplex. Das Seminar soll dazu beitragen, die Ursachen von Schäden an Putzsystemen und Rissschäden übersichtlicher zu strukturieren, um im Rahmen der praktischen Anwendung eine relativ sichere Ursacheneinschätzung auf der Grundlage einer übersichtlicheren Beurteilungsstruktur zu ermöglichen. Ziel ist es, anhand der sich darstellenden Schäden, die Ursachen beispielsweise im Hinblick auf Rissbildungen abzulesen. Im Rahmen des Seminars werden auch Maßnahmen zur sachgerechten Sanierung von Putz- und Rissschäden dargestellt.

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.


Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 €

Anmeldung

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit:

16.08.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dipl.-Ing., Beratender Ingenieur Helge-Lorenz Ubbelohde, IGU Ingenieur- & Sachverständigengesellschaft

von der IHK zu Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Bundesfachbereichsleiter BAU des Bundesverbands der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen e. V.

Kurzbeschreibung:

 

Zahlreiche Publikationen beschäftigen sich mit den richtigen Einbau von Fensterkonstruktionen. Häufig wird referenziert auf die RAL-Einbaurichtlinien. Aufgrund der Vielfältigkeit möglicher Anschlusssituationen ist es fast nicht möglich, im Einzelanwendungsfall auf Mustereinbaubeispiele zurückzugreifen. Ziel des Web-Seminars ist es, die entscheidenden bauphysikalischen Grundlagen zum richtigen Fenstereinbau zu erläutern. Im Wesentlichen wird Bezug genommen auf 4 Fragen, die planungsseitig zu beantworten sind, um einen sachgerechten, den allgemein anerkennten Regeln der Technik entsprechenden Fenstereinbau für jede x-beliebige Einbausituation zu erhalten.

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.


Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 €

Anmeldung

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit:

27.08.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dipl.-Ökonom Jörg Brock
Systeme/Anwendungen der Informationsverarbeitung - Einsatz und Betrieb von PCs und verteilten Systemen

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Alles Wichtige zu IT-Ausstattung, Software, Sicherheit, Datenschutz, Webseiten und Internet-Marketing

Dieses Seminar richtet sich an Sachverständige aller Fachrichtungen und wird von den öffentlich bestellten und vereidigten IT-Sachverständigen des b.v.s. e.V. durchgeführt, die aus eigener Erfahrung eine intensive Einführung in den erfolgreichen und sicheren Einsatz von Informationstechnologie im Sachverständigenbüro geben.

 

STICHWÖRTER

- Überblick zur IT-Ausstattung eines Sachverständigenbüros

- Automatisierungspotentiale und Effizienzwerkzeuge

- Anforderungen des Datenschutzes für Sachverständige

- Allgemeine und spezielle Sicherheitsmaßnahmen

- Digital Signatur von Gutachten /eAkte / Elektronische Übermittlung

- Aufbau einer erfolgreichen und dynamischen Website

- Internetmarketing mit SEO, SEA und Bannerwerbung

 

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

 

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
 

Datum/Uhrzeit

31. August 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referent

Stefan Siewert, PraxValue - Sachverständigenbüro
ö.b.u.v. Sachverständiger für die Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen

Kurzbeschreibung
Die Übertragung von Sachverständigenpraxen kann sich schwierig gestalten. Neben der Organisation der Übergabe an den Nachfolger, muss der Kaufpreis bzw. der Unternehmenswert ermittelt werden. Hierbei sind auch steuerliche Regelungen zu beachten.

Im Web-Seminar wird die Vorgehensweise zur erfolgreichen Nachfolgegestaltung bei Sachverständigenbüros vermittelt.

Es werden zunächst die verschiedenen Übertragungsmodelle vorgestellt und deren Vor- und Nachteile diskutiert. Anschließend werden die Bewertungsverfahren zur Ermittlung des Unternehmenswerts einer Sachverständigenpraxis aufgezeigt und näher erläutert. Es folgen Hinweise zur steuerrechtlichen Behandlung der Praxisübertragung.

Als Leitfaden für die Teilnehmer werden am Ende der Veranstaltung gängige Praxisverfahren und Handlungsempfehlungen zur Bewertung und Übergabe von Sachverständigenbüros zusammengefasst.
 

    Formen der Übertragung von Sachverständigenpraxen
    Bewertung von Sachverständigenpraxen
    Steuerliche Folgen der Übertragung von Praxen
    Praxisverfahren zur Übergabe einer Sachverständigenpraxis

 

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Weitere Informationen folgen.


 
 

Datum/Uhrzeit:

22.09.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dr. F. Jörg Wohlgemuth, Competenza GmbH

ö.b.u.v. Sachverständiger, bestellt von der IHK Offenbach am Main für Schadstoffe in Innenräumen

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Bei der Planung und Ausführung von Abbruch-, Umbau- und Renovierungsarbeiten müssen gesundheitsgefährdende Stoffe erkannt und ihr Gefährdungspotential richtig eingeschätzt werden. Dabei kommt es immer wieder vor, dass diese Gefahrstoffe erst in der Bau- und Entsorgungsphase vorgefunden werden, was die Baukosten in die Höhe treibt.

Schon mit einem „Gefahrstoff-Basiswissen“ kann ein planender Architekt oder Ingenieur diese Risiken signifikant minimieren. Dieses Seminar vermittelt in kompakter und praxisorientierter Form die erforderlichen Kenntnisse für das sichere Erkennen Gebäudeschadstoffen, die fachgerechte Entnahme von Proben und die korrekte Bewertung der Ergebnisse. Weiterhin werden anhand von Beispielen exemplarisch Sanierungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Inhalte (Schwerpunkte):

•             Die wichtigsten Gebäudeschadstoffe (Asbest, KMF, PAK, PCB, PCP/Lindan, Schwermetalle, Formaldehyd, Schimmel)

•             Vorkommen, Verwendungen und Gesundheitsgefahren

•             Überblick über Sanierungsmöglichkeiten

•             Überblick über die rechtlichen Grundlagen

 

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit

28. September 2021
10:00 - 15:00 Uhr

Referent

RA Wolfgang Jacobs
Geschäftsführer des BVS e.V., Mitautor von Fachbüchern zum Sachverständigenrecht, Autor zahlreicher Fachbeiträge zum Sachverständigenwesen, Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Sachverständigen

Kurzbeschreibung
Trotz aller beruflicher Routine ist die Abrechnung von Gerichtsgutachten vielfach mit Schwierigkeiten oder Ärgernissen verbunden. Einwendungen von Kostenbeamten, Bezirksrevisoren und auch von Prozessparteien nehmen Zeit in Anspruch und führen häufig zu Kürzungen der Vergütung. Oftmals setzen Sachverständige aber hierzu selbst die Ursache. Dieses Seminar soll ein Beitrag dazu sein, wie derartige Ärgernisse nach Möglichkeit vermieden werden können.

 
Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 €

Anmeldung

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
 

Datum/Uhrzeit:

22.10.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

Dipl.-Informatikerin Sixta Zerlauth

Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung im kaufmännischen und administrativen Bereich.

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Alles Wichtige zu IT-Ausstattung, Software, Sicherheit, Datenschutz, Webseiten und Internet-Marketing

Dieses Seminar richtet sich an Sachverständige aller Fachrichtungen und wird von den öffentlich bestellten und vereidigten IT-Sachverständigen des BVS e.V. durchgeführt, die aus eigener Erfahrung eine intensive Einführung in den erfolgreichen und sicheren Einsatz von Informationstechnologie im Sachverständigenbüro geben.

 

STICHWÖRTER

- Überblick zur IT-Ausstattung eines Sachverständigenbüros

- Automatisierungspotentiale und Effizienzwerkzeuge

- Anforderungen des Datenschutzes für Sachverständige

- Allgemeine und spezielle Sicherheitsmaßnahmen

- Digital Signatur von Gutachten /eAkte / Elektronische Übermittlung

- Aufbau einer erfolgreichen und dynamischen Website

- Internetmarketing mit SEO, SEA und Bannerwerbung

 

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

 

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit

27. Oktober 2021
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Referent

Dipl.-Physiker Elmar Tober

Kurzbeschreibung
„Laute Räume“ sind vielerorts ein Problem, z.B. Klassenräume, KiTas, Gaststätten, bis hin zu Industriehallen. Hier leidet nicht nur die Kommunikation der Raumnutzer, sondern auch häufig deren Gesundheit.
Raumnutzer bemerken zwar aufgrund ihres subjektiven Eindrucks, wenn die Akustik „schlecht“ ist, können dies aber meist nicht konkretisieren. Die sogenannte Nachhallzeit ist hierfür ein zentraler, messbarer Parameter und wird daher im Seminar eingeführt und erläutert. Für die Nachhallzeit gibt es insbes. in der DIN 18041 „Hörsamkeit in Räumen“ konkrete Vorgaben, die von der Nutzungsart des jeweiligen Raumes abhängen.
Bei Neubauprojekten werden Maßnahmen zur akustischen Bedämpfung (meistens) von vorneherein mit eingeplant. Dagegen ist in vielen Bestandsobjekten einerseits die Raumakustik mangelhaft, andererseits sind z.B. an der Decke bereits Beleuchtungskörper etc. vorhanden, die nicht ohne weiteres zugunsten von Akustik-Elementen oder -Decken entfernt werden können.
Der akustische Sanierungsbedarf allein in Deutschland ist immens, und dies bei begrenzten Budgets. Ausgehend von wissenschaftlichen Erkenntnissen wurde daher untersucht, durch welche Anordnung von Schallabsorber-Elementen im Raum das Sanierungsergebnis optimiert und damit der Aufwand für die Sanierung minimiert werden kann. Die gewonnenen Erkenntnisse werden anhand von in der Praxis durchgeführten Sanierungsprojekten ausführlich dargestellt und erläutert.

Schlagworte:
Raumakustik, „Laute Räume“, Nachhallzeit, DIN 18041, akustische Sanierung,
Klassenräume, Industriehallen

Zeitlicher Ablauf:
10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder:350,00 €

Anmeldung

Online (extern)Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de


 
 

Datum/Uhrzeit:

2.11.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referentin:

Dipl.-Biologin Nicole Richardson

ö.b.u.v. Sachverständige, bestellt von der IHK Mittleres Ruhrgebiet für Schimmelpilze und andere Innenraumschadstoffe, Fachgruppe Gebäudediagnostik und Innenraumhygiene

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Der Trend Altbauten energetisch zu modernisieren ist ungebrochen. Die zunehmende Abdichtung der Gebäudehülle zur Vermeidung von Wärmeverlusten und die daraus resultierende deutliche Verringerung des Luftwechsels können jedoch zu einer Anreicherung von Schadstoffen im Gebäude führen.

Bei der Sanierung, dem Umbau oder der Modernisierung von Gebäuden ist mit dem Vorkommen von Schadstoffen zu rechnen. Eine sorgfältige Bestandserkundung bringt Gewissheit, ob mit dem Vorkommen von Asbest, PCB oder PAK (Teer), Holzschutzmitteln, künstlichen Mineralfasern im Bauwerk zu rechnen ist.

Der/die beauftragte Architekt*in hat bei Bestandsobjekten einen erhöhten Aufklärungs- und Untersuchungsaufwand zu betreiben. In Fällen einer unsachgemäßen Erkundung und Sanierung von schadstoffbelasteten Bauteilen ist eine Haftung der an der Planung Beteiligten möglich. Die Sanierung dieser Schadstoffe bedeutet neben einem häufig erheblichen finanziellen Aufwand auch eine intensive Sanierungsbegleitung.

Deshalb kommt der Beurteilung von Bestandsobjekten hinsichtlich möglicher Schadstoffe eine große Bedeutung zu.

Ziel des Web-Seminars ist es Baustoffe aus dem Altbaubaubereich kennenzulernen, die gesundheitliche Relevanz der Schadstoffe abzuschätzen und damit die Notwendigkeit von Sanierungen unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit zu erkennen.

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de



 
 

Datum/Uhrzeit:

3.12.2021
10:00 – 15:00 Uhr

Referent:

M.A. Risiko- und Compliancemanagement, Dipl.-Inf. (FH) Ulrich Alt

Von der Industrie- und Handelskammer Fulda öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung sowie Überprüfung von Geldspielgeräten

Kurzbeschreibung/Inhalte:

Alles Wichtige zu IT-Ausstattung, Software, Sicherheit, Datenschutz, Webseiten und Internet-Marketing

Dieses Seminar richtet sich an Sachverständige aller Fachrichtungen und wird von den öffentlich bestellten und vereidigten IT-Sachverständigen des BVS e.V. durchgeführt, die aus eigener Erfahrung eine intensive Einführung in den erfolgreichen und sicheren Einsatz von Informationstechnologie im Sachverständigenbüro geben.

 

STICHWÖRTER

- Überblick zur IT-Ausstattung eines Sachverständigenbüros

- Automatisierungspotentiale und Effizienzwerkzeuge

- Anforderungen des Datenschutzes für Sachverständige

- Allgemeine und spezielle Sicherheitsmaßnahmen

- Digital Signatur von Gutachten /eAkte / Elektronische Übermittlung

- Aufbau einer erfolgreichen und dynamischen Website

- Internetmarketing mit SEO, SEA und Bannerwerbung

 

Zeitlicher Ablauf:

10:00 - 12:00 Uhr Web-Seminar
12:00 - 13:00 Uhr Pause
13:00 - 15:00 Uhr Web-Seminar

 

Die reine Seminarzeit beträgt 4 Stunden.

Teilnahmepreise:

Mitglieder: 250,00 €
Nichtmitglieder: 350,00 € 

Anmeldung: 

Online (extern)

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de