Pressemitteilungen

Meinungen von Sachverständigen

PRÄSENZ! Fachveranstaltung des Bundesfachbereich Architekten- und Ingenieurhonorare

Weimar

Datum/Uhrzeit

23. Juli - 24. Juli 2021

Ort

Dorint am Goethepark Weima, Beethovenplatz 1/2, 99423 Weimar

Referentin

Dagmar Sacher

Richterin am Bundesgerichtshof

Referent

Prof. Dr. Heiko Fuchs

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für das Bauvertragsrecht seit 2005, seit 2016 Honorarprofessor, Kapellmann Rechtsanwälte

Vorträge

Die aktuelle Rechtsprechung des BGH zur HOAI - Dagmar Sacher, Richterin am Bundesgerichtshof

Die Referentin wird die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu honorarrechtlichen Fragen erläutern. Sie wird dabei insbesondere auf den Vorlagebeschluss des VII. Zivilsenats vom 14. Mai 2020 (VII ZR 174/19) eingehen, der sich mit den Folgen des Urteils des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 4. Juli 2019 (C 377/17) im Hinblick auf die Zulässigkeit einer weiteren Anwendung verbindlicher Mindestsätze der HOAI in laufenden Gerichtsverfahren zwischen Privatpersonen befasst. Darüber hinaus werden auch weitere Fragestellungen, die sich aus dem Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union ergeben, behandelt.


HOAI 2021 – Orientierendes zur Preisorientierung - Prof. Dr. Heiko Fuchs, Rechtsanwalt

Für alle seit dem 1.1.2021 geschlossenen Architekten- und Ingenieurverträge gilt die HOAI 2021. Der bislang verbindliche Preisrahmen wurde als Reaktion auf das EuGH-Urteil vom 4.7.2019 damit aufgegeben. Doch ist das tatsächlich der Durchbruch der Vertragsfreiheit bei der Honorarvereinbarung, oder droht am Horizont neues Ungemach durch richterliche Klauselkontrolle? Der Referent stellt den Anlass für die Neuregelungen, ihren Inhalt und ihre Auswirkungen auf die Verhandlung und Abwicklung von Architekten- und Ingenieurverträgen vor. Dabei werden auch die Änderungen bei Planernachträgen erläutern. Der Vortrag schließt mit einer Analyse der bisherigen Rechtsprechung zur Inhaltskontrolle von AGB-Klauseln anhand von gesetzlichem Preisrecht und einer Darstellung insoweit zulässiger und kritischer Vergütungsvereinbarungstypen.

Tagungsablauf

Freitag 23.07.2021
Vorträge: 09:30 - 16:30 Uhr
- zwei Kaffeepausen je 15 Min.
- ab 19:00 Uhr Abendessen in der Gasthausbrauerei Felsenkeller, (fakultativ - Selbstzahler)
- eine Mittagspause 60 Min.

Begleitprogramm:
- ab 17:30 Uhr erleben Sie zu Fuß ausgewählte Stätten des Bauhaus in Weimar - Treffpunkt ist das Goethe/ Schiller Denkmal am Theaterplatz, € 10,00 (fakultativ)

Samstag 24.07.2021
Diskussionsforum: 09:00 - 12:30 Uhr
- eine Kaffeepause 30 Min.

Teilnahmepreise

Mitglieder: 240,00 €
Nichtmitglieder:370,00 €

zzgl. Verpflegungspauschale (inkl. 19% MwSt.) € 50,00

Im Teilnahmebetrag sind enthalten:

Im Teilnahmebeitrag sind die Fachtagung am Freitag, die Fachbereichssitzung am Samstag, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagspause (23.07.2021), Tagungsunterlagen sowie MwSt. enthalten.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigungsmail unseres externen Buchungsportal TCH Hotels. Im Nachgang der Veranstaltung erhalten Sie von der BVS Akademie Ihre Rechnung über den Teilnahmebetrag sowie eine Teilnahmebestätigung. Die Rechnung ist innerhalb von 14 Tagen zahlbar.

* Melden sich zwei Personen eines Unternehmens, dessen Inhaber/in Mitglied eines BVS Mitglied-verbandes ist, an, zahlt die zweite Person ebenfalls den Mitgliederpreis. Ab der dritten Anmeldung aus demselben Unternehmen wird der Teilnahmebeitrag für Gäste berechnet.

Seminarbeitrag steuerfrei nach § 4 Nr. 22 a UStG.

Anmeldung

Faxanmeldung

Veranstalter

BVS Akademie

Weitere Informationen finden Sie auf www.bvsakademie.de