Technische Gebäudeausrüstung?

Mit Sachverstand beurteilen

Die öffentlich bestellten und vereidigten sowie bauaufsichtlich anerkannten Sachverständigen des Bundesfachbereiches Technische Gebäudeausrüstung (TGA) sind qualifizierte Ansprechpartner für alle Bereiche der Versorgungstechnik. Hierzu zählen u.a. die Gas-, Wasser-, Abwasser- und Feuerlöschtechnik, Wärmeversorgungs-, Brauchwassererwärmungs-, Raumluft- und Klimatechnik RLT, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen RWA, Elektro, -Nachrichten-, Sicherheit-, und Fördertechnik sowie chemische Reinigungstechnik sowie Medizin- und Labortechnik.

Extern fungieren die Experten dieses Fachbereiches als kompetente Ansprechpartner zur Beurteilung von Sachverhalten und Entscheidungen in jeglicher gebäudetechnischer Hinsicht. Hier unterstützen sie z.B. bei eingetretenen Mängeln, begleiten energetische Sanierungen und bieten professionelle Beratungen sowie eine baubegleitende Qualitätsüberwachung im Neubau und bei Sanierungen an.

Die rasante Entwicklung im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung sowie die damit verbundene Veränderung und Anpassung der dazugehörigen Normen, Gesetze und Richtlinien bedürfen der besonderen Sachkunde, über diese Sachkunde verfügen die BVS-Sachverständigen des Bundesfachbereiches TGA. Der Bundesfachbereich steht hier allen Entscheidungsträgern im Bereich TGA, darüber hinaus auch der Justiz, der Wirtschaft und dem Verbraucher mit Rat und Tat zur Seite.

Innerhalb des BVS dient der Bundesfachbereich TGA dem engen Austausch seiner Mitglieder, organisiert Fachveranstaltungen sowie Fortbildungen und ist als lebendiges Netzwerk Wissenslieferant für alle Themen der TGA.

Kernaufgabe und Funktion

  • Kontaktpflege, Informationsaustausch und Hilfe unter den BVS-Mitgliedern
  • Aufbau und Pflege eines fachlichen Netzwerkes zwischen den BVS-Mitgliedern
  • Wissenstransfer zu den Mitgliedern des BVS in fachlicher Sicht
  • Kontaktpflege zu Ministerium, Verbänden, Politik und Wirtschaft
  • Fachveranstaltungen sowie Fort- und Weiterbildungen
  • Bildung von fachlichen Arbeitsgruppen
  • Erarbeitung von Standpunkten/Richtlinien zu fachlichen Themen
  • Hilfe für Verbraucher in der Öffentlichkeit
  • fachspezifische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit